¬ Bikeregionen   ¬ Bozen & Umgebung   ¬ Touren

Bozen Jenesien 6 Runde
Länge: 21 km
Höhenmeter: 1100 m
Startpunkt: Bozen
Endpunkts: Bozen
Dauer: 3 h
Schwierigkeit: S2
Panorama:
Zonen: Bozen & Umgebung
Höhenprofil
Downloads
GPX
Google Earth
 
Tourbeschreibung
Tolle Freeriderunde zum selber Hochtreten! Aber Achtung: der Uphill ist sehr steil!

Der 6er Trail von Jenesien runter ist ein weitumbekannter cooler Singletrail, und die meisten kennen ihn nur nach einer Auffahrt mit der Seilbahn. Ohne die Seilbahn ist das Ganze etwas anstrengender, zumal die Auffahrt über die alte Jenesierstrasse nicht weit, aber brutal steil ist... Aber nur die Harten kommen in den Garten!

Damit auch unser Cross Country Geist nicht vernachlässigt wird, haben wir dieses Mal entschieden selber auf den Jenesianer Berg hochzustrampeln und die Seilbahn links liegenzulassen. Geparkt haben wir am Parkplatz gegenüber der Jenesiener Seilbahn und sind dann die Strasse etwa 700 Meter Richtung Bozen gerollt, ehe wir rechts abgebogen sind. Dort findet man die neue Strasse nach Jenesien, allerdings wollen wir lieber dem Verkehr und den Tunnels entgehen und entscheiden uns nach 200 Metern abzubiegen und auf die alte Strasse nach Jenesien / Glaning einzulenken.

Den jungfräulichen Beginn unserer ersten Frühjahrs Biketour haben wir uns allerdings leichter vorgestellt: die alte Strasse nach Jenesien geht so steil hoch, dass bereits nach wenigen Metern die Oberschenkel brennen und man gerne damit anfängt im Zickzack hochzutreten! Unsere weibliche Mitradlerin argumentierte sogar, dass sie mit dem Gesicht bereits den Vorbau berühren würde...
Die Insassen der wenigen Autos, die uns von oben kommend begegnen,  passieren uns mit einem schadenfrohen Lachen. Weiter oben überholt uns ein Fiat Panda mit Allrad, welcher dann urplötzlich nach der nächsten Kurve im Steilstück stehenbleibt und erst nach viermaligem Abwürgen samt Vollgas wieder loskommt... Diesmal lachen wir...
Nach etwa 1 Stunde reiner Fahrtzeit haben wir den Teil überstanden, wo sogar die Ameisen Steigeisen benutzen und gelangen schliesslich auf die Ásphaltstrasse. Von hier sind es nur noch 10 Minuten bis ins Dorf Jenesien.
In Jenesien angelangt, halten wir uns an der Abzweigung links und fahren Richtung Glaning. Hier geht es nur mehr teilweise aufwärts, manchmal sogar etwas abwärts, ehe wir links den Eggerhof erblicken. Hier biegen wir links hoch, zwischen Haus und Hof hindurch und gelangen alsbald zu einem Zaungatter und anschliessend in den Wald. Nun braucht man nur mehr dem Weglein im Wald zu folgen und kommt schliesslich auf eine Wiese und einen Hof, nach welchem endlich der Traileinstieg zum 6er Weg zu finden ist.
Aufgrund des schneereichen Winters finden wir heuer massenweise umgestürzte Bäume, die man umschieben muss, und so dürfen wir erst nach etwa einem gefühlten Kilometer auf unsere vollgefederten Räder steigen und den Abwärtsteil genießen. Bekannt ist Jenesien für seine mit orangem Laub bedeckten Trails und es macht einen Heidenspaß auf dem raschelndem Pfad abwärts zu rollen.  Freilich muss man etwas aufpassen, dass sich unter dem Laub nicht irgendwelche großen Steinbrocken verstecken und uns vom Rad lupfen wollen. Zwischendurch wird der Pfad dann auch etwas ruppiger und man holpert kurzzeitig über steinigeres Terrain, ehe er wieder auf Laub wechselt.
Auf der Hälfte der Abwärtsstrecke finden wir auch die kleine Aussichtsplattform mit dem urigen Kreuz, welcher unter Freeridern von vielen Fotos aufgrund des großartigen Panoramas über Bozen bekannt ist. Tolle Aussicht!
Nachdem wir uns von der Aussicht und den mitgebrachten belegten Broten losreissen konnten, geht es wieder rein in den Wald. Irgendwann kommen wir schliesslich zur Asphaltstrasse, welche wir rechts etwa 300 Meter aufwärts treten müssen, um den erneuten Einstieg in den 6er Weg zu finden. Dieser führt uns dann recht holprig und bremsenmordend bis direkt in die Stadt.
Von hier ist es nicht allzu weit um wieder Richtung Sarntal zum Ausgangspunkt bei der Seilbahn Jenesien zu gelangen, oder einen Abstecher zu machen und ein leckeres Eis zu löffeln.

Tolle wenn auch anstrengende Runde für Freerider als auch für CC Biker.

Hm:  1100
km:      21
Zeit:   ca. 3 Std.
reine Fahrtzeit aufwärts:  ca. 1 Std.


Di Mi Do
Vorschau Webcam



© 2007 - www.mountainbike.bz